Faschnatzunft Bezau | Schalmeienzug
15523
page,page-id-15523,page-template-default,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Schalmeienzug

Kaum noch aus dem Faschingsgeschehen wegzudenken ist der Schalmeienzug „Tüchlbohrar“ Bezau, der 1988 aus der Taufe gehoben wurde. Und wieder war Gedeon „Sandy“ Sandmayr einer der Betreiber. Mit einigen Kollegen wurden die ersten Instrumente in Deutschland „organisiert“ und dann begannen bereits die Proben mit Schalmeienzugleiter Josef „Seppl“ Broger.

Vor allem in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends war der Schalmeienzug Bezau international unterwegs:
Villach, Ferlach, Wien, Graz, St. Sebastian, Luxemburg (dort war der Schalmeienzug Bezau sogar Sieger in der internationalen Wertung der Musikgruppen!), Giessen in Deutschland, Schi-Weltcuprennen in Lenzerheide, St. Moritz und Garmisch und, und, und..

Tolle Freunde wurden aber bei der „Häfozunft Brönznau“ (Brittnau) in der Nähe von Luzern gefunden und dort war der Schalmeienzug Bezau schon öfters zu Gast.

2011 umrahmte der Schalmeienzug erstmals den Gottesdienst am Faschingssonntag mit eigens arranchierten Titeln. Mittlerweile hat sich daraus bereits ein Fixpunkt alle 2 Jahre entwickelt.

Schalmeienzug (2018)
  • Schalmeienzugleiter

    • Thomas Schneider (seit 2014)
    • Jürgen Lang (2012 – 2014)
    • Josef Schneider (1996 – 2012)
    • Rudolf Dünser
    • Franz Breznick
    • Elmar Oberhauser
    • Josef „Seppl“ Broger